Meditation Anleitung

Meditation für die Unter - scheidung

  • Meditation für die Unterscheidung Header

Meditation für die Unterscheidung

Motto: Wie kann man das Gute vom Schlechten unterscheiden

Bestimmt begegneten Sie mindestens einmal im Leben die Sehnsucht zu wissen, wie man die Umstände rund um sich auf der richtigen Weise lösen kann. „Gott", klingt es wieder und wieder in uns allen. „Was soll ich machen, damit es richtig ist? Richtig für alle, richtig für mich?!“

Überlegung:

Wie viel Zeit und Energie verschwendest du, nur weil du dir keine Zeit schenkst oder dich nicht beruhigst und auf Mich wartest! Das ist das Geheimnis der erfolgreichen Lösung jeder Situation. Was wäre wenn du es in Praxis probierte, um zu erfahren, wie es funktioniert? Solange du etwas nicht selbst probierst und überprüfst, bleibt es nur als eine Theorie. Dieses Leben ist sehr real und sehr praktisch. Es ist ein Leben der Taten. Es gibt dort nichts Theoretisches, aber es hängt von dir ab, dass du etwas machst um zu erfahren, ob es wirklich so ist. Das tägliche Licht ist hier, aber solange du die Vorhänge nicht öffnest, bleibst du in Dunkelheit. Das Wasser ist im Wasserhahn, aber falls du das Wasser nicht anmachst, wird es nicht fließen. Das Essen kann vor dir auf einem Teller liegen, aber solange du es nicht in deinen Mund stellst und es isst, wirst du davon nichts haben. Deshalb geh sofort voran.
Eileen Caddy

Aus der praktischen Sicht gibt es hier die Frage, wie man etwas Gutes und etwas Schlechtes wirklich unterscheiden kann? Oft müssen wir uns schnell und richtig entscheiden können, damit sich die Situation richtig entwickelt. Es gibt bei uns niemanden Glaubwürdigen, der sagen könnte: „Du machst es gut, geh weiter in diese Richtung!" Und falls wir uns richtig entscheiden, können wir uns selbst und der Umgebung sowie das ganze Geschehen helfen.
Dann brauchen wir auch die Information darüber, dass die andere Information falsch und schlecht ist. Es ist gut, das oben gezeigte Zitat bewusst wahrzunehmen und die Existenz von Gott und seine Pflege anzunehmen. Es gibt wirklich ein System, das man kennen und in Praxis benutzen sollte, um den eigenen erfolgreichen Weg für das Leben zu bekommen. Bewusst erkennen zu können, was gut und schlecht ist. Es ist nicht so, dass wir einfach unserem Schicksal zuhören müssen, sondern wir müssen das Spiel VERSUCH - FEHLER - VERSUCH - GEWINN spielen. Es geht um das Wissen, dass das wirklich gut und richtig ist - und das ist schlecht und falsch. Und dass wir uns richtig entschieden, kann man sehen und das Ergebnis ist IMMER viel besser als erwartet.

Es gibt hier ein großes Feld der Wirksamkeit, nicht irgendwo außer uns, sondern direkt in uns. Die Suche und das Finden des Wegs zur eigenen Grundlage.
Der einfachste und wirksamste Weg zur Erkennung der Unterschiede ist gerade in der Meditation. In der Eintauchung ins Innere, in Ruhe und Dunkelheit. Nur sich selbst und das Gefühl von der Meditation zu fühlen. Es geht um eine tiefe Ruhe und Gleichgewicht und daraus fließt die reine Freude. Die Wahrnehmung dieses Gefühls ist sehr wichtig. Der tiefe Frieden, der sich in uns verbreitet, gibt uns das wohlfühlende Gefühl, das nicht ersetzt werden kann.

Meditation für die Unterscheidung

Foto © Daghan-Malenky GmbH I Espenauer Str. 10, 34246 Vellmar I Pavol Malenky I Marion Daghan-Malenky Erfahrungen

Die Eintauchung ins eigene Innere ist eine einfache Technik. Wie alles, was technisch möglich ist, kann man es auch lernen. Falls jemand sagt: „Nein, das schafft man nicht!", nehmen wir seine Erkenntnis und Zugang zu dem Ganzen nicht weg. Es ist seine Erkenntnis und Zugang. Falls sich ein Wesen entscheidet, dass es DAS schafft, schafft es es sicher.
Falls wir also das Wohlgefühl fühlen, wissen wir schon, woher wir uns „abstoßen" sollen. Dieses innere Gefühl des Guten ist ein Zeiger = Wert, mit dem wir lernen zu arbeiten. Es ist unverwechselbar und UNSER! Man kann es für keine kurzfristige Begeisterung von einem Erlebnis oder Bezauberung von einem Gegenstand verwechseln. Das verschwindet schnell und wird von dem Gefühl der Leere ersetzt. Meistens kommt ausdrücklich Sehnsucht nach dem Ersatz von etwas verlorenem mit etwas anderem. Mehr oder weniger „kostbarem", und wieder einer kurzfristigen Begeisterung. Klar sehen wir, dass es mit einem langfristigen Wohlgefühl nichts zu tun hat, das wir als Technik in der Meditation fanden. Für die Festigung dieser Fähigkeit ist wichtig, sie bei jeder Meditation zu machen und sie natürlich im Leben zu benutzen. Es ist wirklich ein gutes Werkzeug für schnelle und richtige Entscheidung. Falls wir es aber nicht benutzen oder nur selten benutzen, entwickelt es sich nicht und ZEIGT uns nicht das, was wir brauchen zu wissen.

Das Gegenteil des Guten - DAS ÜBLE - kann man zum Glück noch einfacher entdecken. Dagegen sind Sie sofort sensitiv. Falls etwas Schlechte passiert, beginnen Sie Müdigkeit, Kopfschmerzen und eine Kombination von unangenehmen Gefühlen zu fühlen.

Das Signal ist so klar, dass man es nicht übersehen kann. Immer gilt nur: unterbrechen Sie die gewisse Tätigkeit grundsätzlich und gehen Sie von dem aktuellen Geschehen WEG. Man kann es nicht immer tun. Man muss Mut und Entschlossenheit haben.

NUTZEN FÜR DAS PRAKTISCHE LEBEN:
Die Technik kann man in verschiedenen Situation nutzen. Natürlich beginnen wir sie erst bei einfacheren und weniger akuten Angelegenheiten zu benutzen. Es ist immer besser, mit dem Üben bei sog. Kleinigkeiten zu beginnen und man kann real überprüfen, ob man seine leise Stimme verstand, was sie flüsterte und ob man gleichzeitig das Wohlgefühl wahrnahm. Aufgrund dessen wählte ich JA. Und was folgte, zeigte sich als RICHTIG.
Falls die inneren Gefühle unangenehm waren, ging es um das Üble, ich wählte aufgrund meines inneren Überzeugung NEIN. Im Weiteren folgt natürlich STOP für den weiteren Verlauf der Handlung. Das Ergebnis zeigt auch, dass ich mich RICHTIG entschied.
Erst später, wenn sich diese Technik erweist und wenn wir sie im Inneren annehmen, gehen wir schrittweise zu schwierigeren und komplizierteren Entscheidungen über. Die Praxis macht den Meister!

Also einfach gesagt - falls wir:
- das ruhige Wohlbefinden und Entspannung wahrnehmen - bekommen wir JA
- den Druck und Reibung in unserem Inneren fühlen - bekommen wir NEIN

Meditation für die Unterscheidung

Fühlen Sie sich unorganisiert, unmotiviert, ohne Energie und Sie wissen nicht, wieso? Sehr häufig resultiert das aus bestimmten Verhaltensmustern, Trends oder gewissen Routinen, welchen wir uns hingegeben haben, ohne dies tatsächlich wahrgenommen zu haben. Diese Verhaltensmuster und Routinen können verändert und manipuliert werden, sodass sie Ihr Leben vielmehr positiv als negativ beeinflussen. Sie können alles erreichen, sobald Sie Ihren Geist und Ihr Herzblut hineinstecken und wir können Ihnen dabei helfen!

Die Musik und Worte sind zwar Geräusche, aber sie können so angewendet werden das sie die Stille, Ruhe und Frieden erschaffen.

Total gestresst? Manager? Leistungssportler? Wir bieten Ihnen maßgeschneiderte Stress Management und die Meditation Seminare!

Meditation Anleitung

Finden Sie Ihr Gleichgewicht und Ruhe in unseren geweihten Räumen. Hier finden auch die Konsultationen rund um das Thema Partnerzusammenführung und Liebesmagie statt.

Es gibt keinen Weg zum Glück. Glücklich-sein ist der Weg.
Etwas anzunehmen oder an der Sache herumzureiten, das steht jeden Augenblick zur Wahl. Es geht nicht drum was ist passiert, aber wie wir darauf reagieren.