Meditation Anleitung

Meditation Anleitung Praktische Grundlagen der Meditation!

May 2019

Wie kann ich Erleuchtung und Gott erreichen?

Wie kann ich Erleuchtung und Gott erreichen?

Am Ufer des Flusses hat ein Heiliger gelebt. Meistens war er tief in der Meditation versunken. Es sind sehr oft Menschen zu ihm gekommen. Viele haben einfach meditiert oder gebetet und andere haben viele Fragen gestellt. Meistens hat der Heilige auf die Fragen keine Antwort gegeben. Manchmal hat er allerdings doch geantwortet und dazu auch noch sehr ausführlich. Ein junger Mann hat ihn beobachtet und sich gefragt, wieso er einmal so und einmal so ist. Der Junge überlegte, was er fragen könne und nach einigen Überlegungen kam er dazu zu fragen: „Wie kann man die Erleuchtung und Gott erreichen?“ Es scheint für Ihm gute und tiefgründige Frage zu sein und hoffte so auf eine Antwort.

Er ging zu dem Heilgen Mann hin und stellte seine Frage. Er wartete sehnsüchtig auf die Antwort, doch es kam keine…Auch nach wiederholten Fragen geschah nichts. Der Junge hat nicht nachgelassen, er kam jeden Tag wieder und stellte ihm die selbe Frage.

Am vierten Tag war ein Reisender vor Ihm der sein Weg verloren hat und fragte der Heiligen, wie er wieder auf den richtigen Weg kommt. Der heilige Mann öffnete seine Augen und ging ein Stück mit dem Reisenden, er erklärte ihm ausführlich, wie er wieder auf den richtigen Weg zurück finden würde.

Der Junge Mann war etwas verwirrt und ging wieder zu Ihm und stellte erneut seine Frage. Er bekam wieder keine Antwort… Der Junge fragte wieso er dem Reisenden geholfen hatte, seine Frage war doch viel zu einfach und weltlich? Der Heilige öffnete erneut seine Augen und sagte zu dem Jungen: “Komm mit mir.“ Sie gingen zu einem Fluss mit relativ kalten Wasser. Der Heilige stieg bis zum Bauch in den Fluss und wollte das der Junge mit in das Wasser kommt. Als der Junge bei dem Heiligen im Wasser stand packte sich der Heilige den Jungen und drückte ihn unter Wasser. Der Junge nutzte all seine Kraft um sich zu befreien und wieder zu atmen zu können, aber er war Chancenlos. Der Heilige war sehr kräftig und geschickt… In den letzten Sekunden, wo der Junge dachte er stirbt hat ihn der Heilige hoch rausgeholt. Er fragte den Jungen was er unter Wasser gebraucht hat! Und der Junge wiederholte: „LUFT LUFT!“

Der Heiliger sprach: „Wenn du die Erleuchtung und Gott so brauchst, wie vor ein Paar Sekunden die Luft zum atmen, dann komm zu mir und ich werde dir ausführlich und tiefgründig antworten. Solange du nur fragst, weil es für dich interessant ist, aber du nicht bereit bist, der Weg zum Gott zu gehen, ist es für mich verlorene Zeit dir zu antworten. Der Reisende hat mich das gefragt, was ihm auf dem Herzen lag. Ehrlich und mit dem Herz. Er war aufrichtig, er wollte genau das was er mich gefragt hat. Deswegen habe ich Ihm geantwortet!

Es gibt viele Techniken und Wege, die zu der Erleuchtung und Gott führen, aber es sind nur Techniken. Man muss sich wirklich bemühen. Man muss die Übungen, Meditationen und Gebete mit seiner ganzen Kraft und Konzentration durchführen um Gott und Erleuchtung zu erlangen. Jeden Tag ist wichtig, Jede Stunde. Deswegen meditiere, als wenn es deine letzte Meditation wäre. Bete, als wenn es dein letztes Gebet wäre.“

© Pavol Malenky I Marion Daghan-Malenky I Daghan-Malenky GmbH I Erfahrungen